Mehrwertsteuersenkung für die Gastronomie

23.04.2020

 

Der Koalitionsausschuss in Berlin hat eine unserer Forderung zur Rettung der Gastronomie aufgegriffen: Die Mehrwertsteuer für Speisen in der Gastronomie wird ab dem 1. Juli befristet bis zum 30. Juni 2021 auf den ermäßigten Steuersatz von 7% gesenkt. Gastronomiebetriebe sind von der COVID19-Krise besonders betroffen und viele kämpfen um ihre Existenz. 

Das ist ein erster Schritt. Wir brauchen auch die Einrichtung eines Sonderprogrammes von 300 Millionen Euro für dringend benötigte Soforthilfen und anstehende Lockerungen für die Bereiche Hotellerie, Gastronomie und Tourismus unter Beachtung der Abstands- und Hygienevorschriften.

Für mich ist klar: Wenn wir vermeiden wollen, dass es infolge dieser Krise zu einem weiten Aussterben im Gastronomiegewerbe kommt, müssen wir als Regierung handeln!