Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) fördert Projekte im Wahlkreis Tuttlingen-Donaueschingen

10.02.2020

 

Die CDU-Landtagsfraktion hat sich in den Beratungen zum Doppelhaushalt 2020/2021 aktiv dafür eingesetzt, dass das Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum erneut gestärkt werden kann. Mit einem Mittelaufwuchs von jeweils 15 Millionen Euro auf nunmehr 90 Millionen Euro heben wir hervor, welche Bedeutung der ländliche Raum für uns hat.

Es freut mich daher ganz besonders, dass 70 Maßnahmen in meinem Wahlkreis mit einem Volumen von insgesamt knapp 3.36 Mio. Euro gefördert werden. Damit können neue Impulse und Projekte sowohl im privaten, kommunalen als auch im gewerblichen Bereich angestoßen werden. Gerade auch mit Blick auf die angespannte Wohnraumsituation sind die geförderten Maßnahmen hier eine weitere Entlastung. Darüber hinaus trägt die Förderung von Maßnahmen zur Sicherung der Grundversorgung dazu bei, wesentliche Angebote im ländlichen Raum auch für die Zukunft zu sichern. Aber auch für kleine und mittelständische Betriebe ist das ELR-Programm eine wichtige Stütze, da es die Wirtschaft vor Ort stärkt.

Die geförderten Städte und Gemeinden können auf der Internetseite des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz unter

https://mlr.baden-wuerttemberg.de/fileadmin/redaktion/m-mlr/intern/dateien/PDFs/L%C3%A4ndlicher_Raum/2020-01-17_programmentscheidung-2020.pdf 

eingesehen werden.