Mit der „Grauzone e.V.“ in Donaueschingen im Gespräch

26.07.2021, 10:38 Uhr

 

„Corona legte eine Lupe auf die sozialen Probleme“, das war die Quintessenz meines heutigen Gesprächs bei der „Grauzone e.V.“ in Donaueschingen. Dort werden Hilfen bei sexueller Gewalt angeboten. Engagiert und mit viel Sachverstand gehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ans Werk, getragen von einem ehrenamtlichen Vorstand. Corona hat viele Kollateralschäden im Bereich häuslicher und sexueller Gewalt hinterlassen. Deshalb ist dieser Verein gerade jetzt so wertvoll und wichtig. Danke für Ihre großartige Arbeit!